Unsere Nachhaltigkeitskriterien: „Well-Being“

Well-Being im La Subida

Menschen, die achtsam mit den Ressourcen der Welt umgehen, gehen in der Regel auch achtsam mit sich selbst um. Daher war es uns wichtig, neben den typischen Kriterien „Umwelt“, „Sozial“ und „Food“ auch ein Kriterium zu entwickeln, was sich genau diesem Thema widmet. In diesem Beitrag dreht sich alles um das Thema Achtsamkeit mit sich selbst und warum es wichtig (und auch nachhaltig) ist, sorgsam mit sich selbst umzugehen.

Achtsamkeit als wirksames Mittel gegen Stress

Im hektischem Alltag, der meist voller Termine ist, vergisst man leicht, sich bewusst Zeit für sich zu nehmen. Man grübelt stets über Vergangenes oder Anstehendes, die Gedanken schweifen ab und man überlegt, was noch zu erledigen wäre. Selten befinden wir uns achtsam im Hier und Jetzt, sondern sind vielmehr mit Grübeln beschäftigt. Wir kümmern uns um alles und jeden und vergessen dabei uns um uns selbst zu kümmern. Das kann dazu führen, dass man sich nicht selten gestresst fühlt, wenn man in den Urlaub fährt. Im Urlaub, so sagen wir uns, nehmen wir uns dann endlich wieder Zeit für uns. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Sehnsucht nach Ruhe und Entspannung das Reisemotiv schlechthin ist.

Dabei ist es so wichtig, Achtsamkeit auch in seinen Alltag zu implementieren, denn es hat sich als wirksames Mittel gegen Stress erwiesen. Menschen, die achtsam leben, sind in der Regel zufriedener und gehen genauso achtsam mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt um. Ein tiefer Atemzug, kann dabei schon ausreichen, um sich selbst in das Jetzt zu bringen. Übungen, in denen man bewusst wahrnimmt, wie sich etwas anfühlt oder wie etwas schmeckt, sind außerdem hilfreich, um Achtsamkeit zu üben.

Das Good Travel Kriterium „Well Being“

Unterkünfte, die mit dem „Well-Being“-Icon ausgezeichnet sind, fördern die Achtsamkeit und sollen helfen, den Körper und die Seele zu entspannen. Das kann zum einen durch Massagen und holistische Anwendungen erreicht werden. Dabei wird darauf geachtet, dass naturkosmetische Produkte verwendet werden. Zum anderen können die Gäste Kurse besuchen, die bewusst zur Entschleunigung beitragen und die die Achtsamkeit fördern. Dazu gehören Meditationen, Stressmanagement, Yoga- und Qi-Gong-Kurse sowie andere körperliche und mentale Übungen.

Well-Being Icon

Einige Unterkünfte bieten Ayurveda-Kuren, Heilfasten, Detox-Kuren und TCM an. Die Unterkünfte werden darüber hinaus mit dem „Well-Being“-Icon ausgezeichnet, wenn sie über eine Sauna und einen Ruhe- oder Rückzugsraum oder Innen- oder Außenpools verfügen. Insgesamt tragen die Unterkünfte so zum Wohlbefinden für den Körper und die Seele bei.

In diesen Unterkünften kann man vor allem also eins: sich rundherum wohlfühlen. Die Anwendungen und Übungen zeigen den Gästen, wie sie Achtsamkeit in ihren Alltag implementieren können. Sodass wir künftig alle achtsamer und sorgsamer mit uns umgehen. Alle „Well-Being“-Unterkünfte, findest du auf Good Travel.

Kommentar verfassen