Unsere Nachhaltigkeitskriterien: „Architektur“

Opener Architektur Nachhaltigkeitskriterium

Ferienhäuser, BnBs und Hotels, die auf Good Travel gelistet sind, müssen mindestens eines unserer Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. So zeichnen unsere Kriterien „Sozial“ und „Umwelt“ beispielsweise besonderes soziales und ökologisches Engagement aus. Häuser mit dem „Well-Being“-Icon unterstützen achtsame und entschleunigende Prozesse. Das „Food“-Icon kennzeichnet Gastgeber, die nachhaltig kochen und Produkte aus eigenem Anbau, von Nachbarbetrieben oder aus der Region beziehen.

Und schließlich gibt es Häuser, die durch die nachhaltige Bauweise auffallen und sich damit auszeichnen. Genau um diesen Aspekt geht es heute, in unserem letzten Teil der Vorstellung unserer Nachhaltigkeitskriterien.

Nachhaltige Architektur - was genau bedeutet das?

Beim nachhaltigen Bauen achtet man in der Regel auf den Grundgedanken der Nachhaltigkeit mit seinen drei Ebenen. Berücksichtigt werden also die ökologische, die ökonomische und die soziale Ebene, die miteinander in Wechselwirkung stehen.

Dabei bezieht sich die ökologische Ebene typischerweise auf den schonenden Einsatz von Ressourcen und Baumaterial sowie den bewussten Verbrauch von Energie, Strom usw., um die Umwelt zu entlasten und zu schonen. Ökonomisch meint, dass auf anfallende Kosten geachtet wird und es bezahlbar bleibt. Schließlich umfasst die soziale Ebene den Nutzen für den Menschen und die Gesellschaft. Neben gestalterischen Aspekten, spielt hier auch der Gesundheitsschutz eine wichtige Rolle.

Das Good Travel Kriterium „Architektur“

Unter dem Kriterium „Architektur“ entdeckt man auf Good Travel eine Vielzahl von Unterkünften mit nachhaltiger Bauweise. Das kann beispielsweise das innovative Baumhotel sein, oder aber die typische Schwedenhütte mit Solardach. Die Unterkünfte zeichnen sich mit einer Architektur aus, die in die Region passt. Dabei wurde beim Bau und der Einrichtung darauf geachtet, heimische, zertifizierte und schadstoffarme Materialien zu verwenden. Außerdem bezogen die Gastgeber die Bevölkerung beim Bau ein und haben bevorzugt benachbarte Handwerksbetriebe engagiert.

Nachhaltige Architektur

Muss eine Unterkunft einmal restauriert werden, wird darauf geachtet, alten Bestand zu erhalten oder Bau- und Kulturdenkmäler zu schützen. Das gilt auch für die Inneneinrichtung. Durch Upcycling erhalten so beispielsweise alte Möbel ein zweites Leben. Schließlich achten die Gastgeber darauf, Energie einzusparen. Manche haben dafür Fotovoltaikanlagen installiert, die Wärmedämmung verbessert oder gleich ganze Passivhäuser errichtet.

Erlebe nachhaltige Architektur

Ob traditionelle Hütte oder innovative Konzepte, auf Good Travel findest du eine Vielzahl von Unterkünften mit nachhaltiger Bauweise. Vielleicht findest du hier auch direkt Anregungen und Inspiration für den eigenen Hausbau oder lernst wie du selbst auch zuhause Ressourcen einsparen kannst.

Alle Good Travel-Unterkünfte, die mit dem „Architektur“-Icon ausgezeichnet sind, findest du hier.

Kommentar verfassen