Rund um Berlin lecker und nachhaltig essen

Opener Nachhaltige Restaurants

In Berlin gibt es mittlerweile unzählige Cafés und Restaurants, die bei der Auswahl ihrer Speisen und Getränke auf Nachhaltigkeit achten. Sie beziehen ihre Produkte vornehmlich aus der Region und nicht selten findet man dann Produkte von Höfen und Bauern aus Brandenburg in der Stadt wieder. Doch wie sieht es eigentlich in Berlins Umgebung aus und wo genau kann man in Brandenburg und Umgebung gut und nachhaltig essen? Wir möchten euch mitnehmen, auf eine Reise zu Hofcafés, Landgasthöfen und Restaurants rund um Berlin und euch zehn Orte vorstellen, bei denen ihr gut und frisch essen könnt.

1 INSL Kyritz, Kyritz

Circa eine Autostunde fährt man aus Berlin, bevor man das schöne Städtchen Kyritz erreicht. Hier gibt es eine waschechte Insel, die komplett umgeben von Wasser ist. Nur zu erreichen mit dem kleinen Wassertaxi „Columbus“. Dort befindet sich die INSL Kyritz – einen Ort zum Entspannen, Genießen, Plantschen, Paddeln, Wohlfühlen und natürlich zum Schlemmen. Auf der kleinen Speisekarte stehen regionale und frische Speisen. Neben den beliebten, hausgemachten Burgern aus Bio-Fleisch gibt es eine leckere Auswahl an wechselnden Suppen und Flammkuchen. Das Gemüse und die Zutaten für die köstlichen Wildkräutersalate kommen vom benachbarten Bio-Bauern. Zusätzlich gibt es wechselnde und mit viel Liebe kreierte saisonale Tagesgerichte.

Geöffnet Mittwoch – Sonntag

Seestraße 118, 16866 Kyritz

Mehr Informationen

Fotocredits: INSL Kyritz (auch Opener-Bild), Judith Hehl

Lecker essen auf der Insel
Ein Ort zum Entspannen, Genießen, Plantschen, Paddeln, Wohlfühlen und natürlich zum Schlemmen

2 Grüne Oase, Heiligengrabe

Das Motto „Verweile doch“ nimmt man im Ausflugslokal Grüne Oase sehr gerne ernst. Hier inmitten einer blühenden Gartenlandschaft im Nordwesten Brandenburgs kann man mitten in der Natur schlemmen und entspannen. 2007 als Café eröffnet, werden heute neben dem Kaffee- und Kuchenangebot auch frische regionale und internationale Gerichte serviert. Dabei werden Speisen für Vegetarier, Veganer, Allergiker und Diabetiker mit ebenso viel Leidenschaft zubereitet wie außergewöhnliche internationale Gerichte. Die Zutaten stammen aus der Region, werden nach Saison zubereitet oder kommen teilweise sogar aus eigener Produktion.

Täglich geöffnet in den Sommermonaten (Mai – September)

Dorfstraße 20, 16909 Heiligengrabe

Mehr Informationen

Fotocredits: Grüne Oase

Das Ausflugslokal Grüne Oase

3 Forsthaus Strelitz, Neustrelitz

Den Geschmack von Wald und Wiese gibt es im idyllischen und von zahlreichen Seen umgebenden Neustrelitz zu entdecken: Im Forsthaus Strelitz wird nach der farm-to-table-Philosophie gearbeitet. Das heißt die Zutaten landen vom Gemüsebeet direkt auf den Teller. Das schmeckt besser, intensiver und nirgendwo sonst ist das Essen frischer. Hier werden Brot und Buchweizen-Buchteln selbst gebacken und der Rapshonig-Weinessig wird mit dem Honig der eigenen Bienen hergestellt. Besonders schön: beim Essen kann man den Tieren hinter dem Haus beim Weiden zusehen.

Geöffnet Mittwoch/Donnerstag – Sonntag (Sommer-/Wintermonate)

Berliner Chaussee 1, 17235 Neustrelitz

Mehr Informationen

Fotocredits: Forsthaus Strelitz

Nachhaltig schlemmen im Forsthaus Strelitz

4 Café & Bistro GUTess, Boltenhof

Das Café & Bistro GUTess auf dem schönen Gut Boltenhof bezieht ihre Waren bei ausgewählten regionalen Anbietern und bereitet diese mit viel Liebe für die Gäste zu. Die Auswahl auf der Karte ist klein, aber fein, zusätzlich dazu gibt es in den Ferien frische Tagesgerichte. Neben den köstlichen Fleischgerichten, dessen Fleisch von den freilebenden Rindern, Schweinen und Gänsen des Hofes stammt, gibt es auch vegetarische und vegane Gerichte. Im Hofladen des alten Herrenhauses kann man die regionalen und selbstgemachten Produkte des Guts kaufen und sich so noch zuhause daran erfreuen.

Geöffnet Mittwoch und Freitag – Sonntag und Feiertags

Lindenallee 14, 16798 Boltenhof

Mehr Informationen

Fotocredits: Gut Boltenhof

Gut essen im GUTess auf dem Gut Boltenhof

5 Mühlen-Restaurant der Mühle Tornow, Fürstenberg/Havel

Idyllisch am Mühlenfließ hinter Seerosen und Schilf gelegen, befindet sich die Mühle Tornow mit ihrem Mühlen-Restaurant. Hier werden neben internationalen Speisen auch brandenburgische Spezialitäten aufgetischt. Dabei legt das Küchenteam besonderen Wert auf die Verarbeitung frischer Produkte aus dem Umland und so findet man auf der Karte frischen Zander aus der Havel und Wiesenrind aus Bergsdorf. Daneben stehen ausreichend vegetarische und vegane Speisen und auch auf Lebensmittelunverträglichkeiten wird gerne eingegangen.

Täglich geöffnet im Sommer, im Winter Dienstag – Sonntag

Neue Straße 1, 16798 Fürstenberg

Mehr Informationen

Fotocredits: Mühle Tornow

Das Mühlenrestaurant der Mühle Tornow serviert leckeres Regionales

6 Hof Kokurin, Nordwestuckermark

Direkt am Naugartener See gelegen befindet sich der Hof Kokurin inmitten des Naturparks Uckermärkische Seen. Umgeben von Wiesen und Wäldern, Wasser und Feldern und fernab des Alltags kann man sich im schönen Landgasthof etwas Besonderes gönnen. Gekocht wird frisch und regional, vieles kommt direkt aus dem großen Holzbackofen. Hier lassen sich gut und gerne ein paar angenehme Stunden im Kreise der Familie oder mit Freunden verbringen. Und während sich kleine Gaumen an den selbstgemachten Fischstäbchen erfreuen, können sich die Großen saisonale Klassiker wie weißen Spargel und roten Rhabarber zum Dessert gönnen.

Geöffnet Mittwoch – Sonntag

Dorfstraße 32, 17291 Nordwestuckermark

Mehr Informationen

Fotocredits: Hof Kokurin

Frisches Brot aus dem Holzbackofen beim Hof Kokurin

7 Kleine Landküche im Ökodorf Brodowin, Chorin

Das Ökodorf Brodowin nordöstlich von Berlin ist ein Demeterhof durch und durch. Was das genau bedeutet, kann man bei einer der Betriebsführungen erfahren, die in den Sommermonaten angeboten werden. Dabei ist der Hofladen, der sich direkt neben der Schaumolkerei befindet, die erste Anlaufstelle. Hier findet man auch die kleine Landküche, die das ganze Jahr über Speisen für den großen und kleinen Hunger serviert. Stets achtet man dabei auf das Brodowiner Frische-Prinzip: morgens geerntet, mittags im Laden! Wie schön, dass man die zahlreichen Zutaten auch gleich im Hofladen kaufen kann: vom frischen Gemüse aus der hofeigenen Gärtnerei über die Molkereiprodukte aus der Meierei bis hin zu Salami, Öl, Honig, Getreide und Saft – natürlich ebenfalls aus eigener Produktion. So kann man sich den Geschmack von Brodowin direkt mit nach Hause nehmen.

Täglich geöffnet

Brodowiner Dorfstraße 89, 16230 Chorin

Mehr Informationen

Fotocredits: Ökodorf Brodowin

Die kleine Landküche des Ökodorf Brodowin serviert Speisen für den großen und kleinen Hunger

8 klassMo, Luckenwalde

Das Kultur-Café klassMo in Luckenwalde hat vieles zu bieten. Während aus der rot leuchtenden Kaffeemaschine allerlei Kaffeevarianten gezaubert werden, die man wahlweise auch mit Soja-, Mandel- oder laktosefreier Milch trinken kann, erfreuen sich andere über die feinen Weine des Hauswinzers, der seine Schätze aus Rheinhessen noch persönlich vorbeibringt. Dazu schmeckt das Essen im klassMo, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Egal ob Flexitarier, Vegetarier oder Veganer – satt und fündig werden alle. Bei den Zutaten wird stets auf Qualität, Frische und Nachhaltigkeit geachtet.

Geöffnet Donnerstag – Sonntag

Potsdamer Straße 2, 14943 Luckenwalde

Mehr Informationen

Fotocredits: klassMo

Neben Kuchen und Kaffee gibt es auch Kultur im klassMo zu erleben

9 Fliederhof Syring, Michendorf

Auf dem Fliederhof Syring wird viel Wert auf Frische gelegt – von den einzelnen Zutaten bis hin zu den Blümchen auf dem Tisch – nur das Beste kommt hier auf den Tisch. Dazu gehören auserlesene Naturprodukte aus der Region wie Beelitzer Spargel oder frischer Fisch aus Blankensee, der schonend zubereitet wird und Selbstgemachtes wie Brot, Marmelade, Saft und Pesto. Serviert wird natürlich-brandenburgische Küche mit darauf abgestimmten saisonalen Spezialitäten. Und auch an die Kleinen ist gedacht. Nachdem sie sich für eine Speise von der liebevoll gestalteten Kinderkarte entschieden haben, können sie im Hofgarten wunderbar herumtoben.

Geöffnet Mittwoch – Sonntag

Stückener Dorfstraße 21, 14552 Michendorf

Mehr Informationen

Fotocredits: Fliederhof Syring

Die Küche des Fliederhofs Syring serviert Brandenburger Landhausküche

10 Café Rosenberg, Potsdam

Das Café Rosenberg kocht und backt jeden Tag frisch mit saisonalen Zutaten. Und so kann man hier Süßes und Deftiges und auch Flüssiges und Festes genießen. Leckere Kekse und Kuchen oder frische Suppen und Salate bis hin zu Pasta und belegten Broten. Dabei immer vegan. Somit ist das Rosenberg das erste vegane Café in Potsdam. Als Gast kann man von den gemütlichen Sofas aus dabei zusehen, wie die Gerichte mit Sorgfalt, handwerklichem Geschick und Liebe zum Detail zubereitet werden.

Täglich geöffnet

Dortustraße 15, 14467 Potsdam

Mehr Informationen

Fotocredits: Café Rosenberg

 

Das Café Rosenberg ist das erste vegane Café in Potsdam
Hier gibt es unter anderem leckere Kuchen zu genießen

Kommentar verfassen