„Frag Mutti“ backt schwedische Semla für uns

Semla Küchengeflüster Frag Mutti

Ein traditionelles Rezept aus der schwedischen Küche von Laura, Mitarbeiterin von Frag Mutti

Frag Mutti ist der Ratgeber mit Herz für den Haushalt und einen bewussten Alltag - mit Tipps rund um die Themen Reinigen und Flecken entfernen, Kochen & Backen, Nachhaltigkeit, Garten, Putzen & Waschen sowie Gesundheit. Als Mitarbeiter*innen von Frag Mutti backen und kochen wir natürlich auch sehr gerne und probieren neue Rezepte aus. Laura hat die köstliche schwedische Spezialität Semla gebacken, die man am besten als „schwedische Windbeutel“ beschreibt.

Die Kardamom-Hefeteilchen werden traditionell mit einer marzipanähnlichen Masse und Sahne gefüllt. Ursprünglich wurden sie nur in der Fastenzeit gegessen. Mittlerweile werden die süßen Köstlichkeiten aber von Weihnachten bis Ostern verspeist und schmecken natürlich auch sonst zu jeder Jahreszeit super. Semla passen perfekt zur „Fika", der schwedischen Kaffeepause und sorgen für eine gelungene Abwechslung beim hiesigen Kaffee- und Kuchenkränzchen.

Zutaten für Semla:

Für den Hefeteig:

  • 450 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 50 g Butter
  • 12 g frische Hefe
  • 5 g Salz
  • 1 TL Kardamom
  • 1 Ei zum Bestreichen

Für die Füllung:

  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Kardamom
  • 50 ml Milch

Zum Dekorieren:

  • 200 g Schlagsahne (mindestens 35 % Fett)
  • 2 EL Zucker
  • Puderzucker

Zubereitung:

Für die Hefebrötchen:

1. Die Milch mit der Butter erhitzen, bis die Butter schmilzt. Diese Mischung sollte dabei warm und nicht heiß sein. Anschließend die Hefe in der warmen Milch auflösen

2. In einer separaten Schüssel Mehl, Kardamom und Zucker geben. Jetzt die Eier und die flüssigen Zutaten hinzugeben. Für etwa 10 Minuten kneten, bis ein gleichmäßiger weicher Teig entsteht.

3. Die Schüssel abdecken und warten, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dies kann je nach Zimmertemperatur unterschiedlich lange dauern. Man kann aber ungefähr mit 2 Stunden rechnen.

4. Den Teig in 8-9 Teile schneiden und Kugeln formen. Die Teigteilchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und noch einmal aufgehen lassen.

5. Die Teigrohlinge mit Ei bestreichen und bei 180 °C für 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Achte darauf, sie nicht zu lange im Ofen zu lassen.

6. Die Hefebrötchen abkühlen lassen und den Deckel abschneiden. Den unteren Teil mit einem Löffel aushöhlen und das Innere entfernen. Wichtig: Nicht wegschmeißen!

Zubereitung der schwedischen Süßspeise

Für die Füllung:

1. In einer Schüssel Mandeln, Zucker Kardamom und Milch vermischen. Das Innere der Hefeteilchen mit den Händen zerkleinern und mit in die Schüssel geben. Die Brötchen mit der Mandelmischung füllen.

2. Sahne mit dem Zucker aufschlagen und nach Belieben auf die Füllung geben.

3. Den Deckel wieder aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! Bei uns auf Frag Mutti findet ihr auch ein Video zu den Semla und viele weitere tolle Rezepte.

- Laura & das Frag-Mutti-Team

Die schwedischen Windbeutel schmecken wunderbar zu einer guten Tasse Kaffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.