Hinter den Kulissen: Pures Familienglück in den Ostseelodges

Familienglück in den Ostseelodges

Ein Gastbeitrag von Jan Seltner

Wir fahren zwischen den beiden Reet gedeckten Häusern hindurch in die parkartige Anlage in Glücksburg. Beim Aussteigen fallen uns sofort die vielen Vogelstimmen und die alten Bäume auf. Die ersten, warmen Sonnenstrahlen tauchen das Gelände in ein tolles Licht. Dazu weht noch eine kleine Meeresbrise. Was für ein wunderschöner Start in unseren Kurzurlaub!

Wir betreten die Rezeption der Ostseelodges, in der wir überaus freundlich empfangen werden. Nachdem die Formalitäten geklärt worden sind, geleitet man uns zu unserem Ferienhaus. Zwischen dem altem Baumbestand wurden die Häuser sehr harmonisch über das Gelände verteilt.

Uns gefällt der edle Materialmix aus dunklem Holz und Naturstein

Und was für schöne Bungalows das sind! Der edle Materialmix aus dunklem Holz und Naturstein gefällt uns, zwei Erwachsenen und zwei Kinder, ausgesprochen gut und wir können es kaum erwarten ins Innere des Hauses zu gelangen. Das ansprechende Äußere wird drinnen nochmal übertroffen von dem hochwertigen Möbeln und dem klaren, nordischen Design.

Man merkt an jedem Raum, dass die Möbel und Dekorationen mit Herz und Liebe zum Detail ausgewählt wurden. Die Frau des Geschäftsführer hat jeden Raum der Anlage selbst gestaltet, bis hin zu den passenden Fotografien an den Wänden, die auch von ihr selbst geschossen sind.

Unser Bungalow hatte außerdem noch eine eigene, programmierbare Sauna, die wir auch wirklich ausgiebig genutzt haben! Die Fußbodenheizung hat ihren Dienst an den noch etwas frischen Tagen auch tadellos verrichtet. Ein schlechtes Gewissen bezüglich der Energiebilanz ist übrigens nicht notwendig, da die gesamte Anlage durch ein eigenes Solarkraftwerk und Wärmepumpen versorgt wird und die Anlage sogar zusätzlich Strom für den Ort Glücksburg produziert.

Glückselig in den Ostseelodges in Glücksburg
Das Bungalow
Der Ausblick

Alles ist hier auf Familien ausgerichtet

Alles ist auf Familien ausgerichtet: Es gibt wunderbare Boxspringbetten für die Großen und stylische Stockbetten, um die sich die Kinder gerissen haben. Alle Räume sind sehr großzügig geschnitten. Die große Terrasse mit Meerblick hat ebenfalls große Begeisterung ausgelöst. Es gibt ein riesiges Sofa, auf dem sich gut acht Menschen bequem machen können. Einen großen Esstisch, der ebenfalls für acht Personen ausgerichtet ist und eigentlich alles, was eine Familie so benötigen könnte, um ein leckeres Essen kochen zu können. Zum Frühstück haben wir den Brötchen-Service, der uns mit erstklassigen Brötchen vom örtlichen Bäcker versorgt hat, genossen. Als einziger Kritikpunkt hier ist die Kapselkaffeemaschine zu erwähnen.

Ein Gespräch mit der Managerin Sarah erklärt die Idee hinter der Anlage: Die Inhaber haben selbst vier Kinder und hatten immer Probleme geeignete Ferienhäuser zu finden. Also beschlossen sie kurzerhand selbst eine Anlage zu bauen.

Die Firma selbst ist fast schon ein Zwei-Familienbetrieb: Neben der Inhaberfamilie hat die Managerin Sarah ihren Freund mitgebracht. Er leitet das Restaurant und sein Bruder ist der Küchenchef. Ihr Bruder ist zudem der Controller der Firma und man wird das Gefühl nicht los, dass diese geballte Familenkompetenz sich auch auf die Qualität und vor allem auf die harmonische Atmosphäre widerspiegelt. Toll! Da hat jemand wohl seinen Traumjob gefunden.

Leckeres aus der Region im Restaurant und Deli

Apropos: Restaurant und Deli haben diesen Frühling neu eröffnet. Das Deli hatte den ersten Öffnungstag und einen großen Ansturm zu verzeichnen, sodass wir nicht in den Genuss kamen, die angebotene, regionale Küche zu probieren. Das Gebäude, in dem sich Restaurant und Deli befindet, liegt nur wenige Meter vom Hausstrand entfernt und lockt die Besucher mit einer großen Terrasse und den regionalen und saisonalen Produkten.

Meertee Willkommen
Willkommensgruß

Um es kurz zu machen: Platz, Freiraum und die Atmosphäre der Anlage sind absolut vorbildlich! Unser Bungalow, für zwei Familien ausgelegt, hat eine Gesamtfläche von 155 Quadratmetern, besitzt zwei Bäder und ein Gäste-WC. Die Bungalows sind sehr harmonisch in die Landschaft eingefügt und dazu auch so konzipiert, dass man seinen Nachbarn nur mit Mühe auf den Tisch schauen kann.

Zahlreiche Aktivitäten für Groß und Klein in der Umgebung

Zudem lockt die Umgebung mit zahlreichen Aktivitäten: Ein kleiner, liebevoller Spielplatz auf dem Gelände lädt die Kleinsten zum Spielen ein. Wildschweine zum Bestaunen und Füttern sind fußläufig zu erreichen, Kühe und Pferde sind direkt neben dem Gelände.

Ausgiebige Spaziergänge an der Flensburger Förde können wir jedem empfehlen. Danach lockt die Therme, die ebenfalls nur wenige Minuten entfernt ist. Sehr schön und malerisch ist auch der kleine Hausstrand inklusive Strandkörben für jedes Haus. Die Strandpromenade von Glücksburg ist in zehn Minuten zu Fuß am Ufer zu erreichen und bietet einige Restaurants und Cafés an. Die Kinder freuten sich über den großen Strandspielplatz. Wäre das nicht schon genug, gibt es am Ende der Halbinsel Holnis einen beliebten Kitespot sowie einen Indoorspielplatz, der bei schlechtem Wetter eine gute Alternative ist.

Grundsätzlich ist hier alles fußläufig erreichbar. Oder man nutzt die Leihfahrräder, die man im Sommer an der Rezeption ausleihen kann. Das nahegelegene Flensburg lädt zum Bummeln und Flanieren ein. Zudem finden sich zahlreiche Restaurant und Bars in der schönen, historischen Altstadt.

Bei der Abfahrt fühlten wir uns total erholt und führen mit Glück im Herzen nach Hause. Gern wären wir länger geblieben. Hoffentlich wird das nicht unser letzter Abstecher in die Ostseelodges gewesen sein!

Mehr Infos gibt es hier

Es gibt genügend Spielplätze zum Austoben

Kommentar verfassen