Fünf Orte zum Überwintern

Fünf Orte zum Überwintern

Mit ihrem frühlingshaft-milden Klima über das ganze Jahr hinweg sind die kanarischen Inseln ein wahrer Sehnsuchtsort für Reisende aus Europa. Vor allem in den grau-kalten Herbst- und Wintermonaten sucht man hier Licht, Wärme und Palmenflair – und wird fündig.

Die Vulkaninsel Lanzarote, im Nordosten der Kanaren unweit der marokkanischen Küste gelegen, ist dabei ein ganz besonderer Kraftort. Mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 20 Grad Celsius ist die Insel ein idealer Ort zum Überwintern. Wir stellen euch fünf ganz besondere Orte auf Lanzarote vor, die sich wunderbar für einen längeren Aufenthalt eignen. Im Übrigen kann man hier auch ganz einfach das Homeoffice hin verlegen und fernab der großen Stadt zur Ruhe finden.

Ein Urlaub auf den kanarischen Inseln ist aktuell nach wie vor möglich, denn die Inselgruppe scheint, auch aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage, die Pandemie weitgehend unter Kontrolle bekommen zu haben. Aufgrund der dynamischen Lage, empfehlen wir, euch vor dem Reiseantritt über die aktuellen Einreisebestimmungen zu informieren.

1. Casa Alegría, Lanzarote, Spanien

Die Ferienwohnung Casa Alegría befindet sich im ursprünglichen, ländlichen Part von Lanzarote, fernab der großen Massen. Hier im malerischen Dorf Los Valles gelegen, genießt man vom Apartment einen tollen Ausblick über die Weite der Vulkaninsel.

In dem typisch kanarischen Haus, das aus Feldsteinen und Tonerde besteht, haben die Gastgeber eine stilvolle Ferienwohnung mit viel Liebe zum Detail geschaffen. Hier finden sich Antiquitäten und Elemente aus verschiedenen afrikanischen Ländern, die eine ganz besondere Atmosphäre schaffen. Im Außenbereich findet man einen Salzwasser-Pool zur Erfrischung, Sonnenliegen zum Erholen sowie einen Grill, der zu abendlichen BBQs einlädt.

Bei milden Temperaturen im Salzwasser-Pool erfrischen

Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung sorgen dafür, dass man sich auch bei längeren Aufenthalten nicht langweilt. Nicht weit entfernt befindet sich ein Weinanbaugebiet, ein Kakteengarten und natürlich der Strand, der zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt.

Die Casa Alegría auf Lanzarote
Den Blick in die Ferne schweifen lassen
Die Apartments wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

Apartment ab 98,- Euro pro Nacht

Mehr Informationen

2. Finca Mimosa, Lanzarote, Spanien

Die Finca Mimosa ist eine private Oase mit großem Traumpool in der ehemaligen Inselhauptstadt Teguise. Während sich vor der Mauer die weitläufige Landschaft mit Straßen und Häusern befindet, bevölkern in der Finca üppige Palmen, Kakteen und andere exotische Pflanzen den weitläufigen Patio.

So ist das lokale Leben mit ihren Cafés, Restaurants und Bioläden einerseits fußläufig zu erreichen und gleichzeitig findet man in der Finca selbst einen wohltuenden Rückzugsort. Von außen dringt jedenfalls kein Blick hinein und gleichzeitig kann man von den oberen Terrassen und Fenstern weit hinaus in die Ferne auf die Feuerberge und den Himmel blicken.

Der 2000 Quadratmeter große Garten voll exotischer Flora ist ein wohltuender Rückzugsort

Die Apartments der Finca sind in über 200 Jahre alten Gebäuden untergebracht, die im traditionell lanzarotinischen Landhausstil eingerichtet wurden. Dabei wurde bei der Renovierung nicht nur darauf geachtet, sanfte ökologische Farben zu verwenden, sondern auch die Farbregeln des Künstlers César Manriques einzuhalten: Wände außen weiß, Fenster und Türen in landwirtschaftlichen Gegenden grün. Ebenfalls typisch für die Inseln sind die teilweise gemauerten und gekachelten Bäder, Küchen und Möbel wie Sofabänke und Betten. All das sorgt dafür, dass auf dem gesamten Gelände der Finca eine ganz besondere Atmosphäre herrscht, die gerade dazu einlädt, hier viel Zeit zu verbringen.

Finca Mimosa
Haushohe Palmen, Kakteen und andere exotische Pflanzen gibt es hier
Der grüne Salon in der Finca Mimosa

Apartment ab 85,- Euro pro Nacht

Mehr Informationen

3. Finca de Arrieta, Lanzarote, Spanien

Die Finca de Arrieta ist ein modernes Öko-Resort mit insgesamt 15 individuell und liebevoll gestalteten Ferienunterkünften, die sich auf sage und schreibe 30.000 Quadratmetern verteilen. Hier bietet sich also genügend Platz, um fernab der großen Stadt, die eigenen Batterien mal wieder so richtig aufzuladen und aufzutanken. Nur 300 Meter von hier und somit in unmittelbarer Nähe befindet sich das Meer als weiterer Kraftort.

Verteilt auf über 30.000 Quadratmetern, die Vielfalt der Ferienunterkünfte entdecken

Als Gast hat man bei der Unterkunftsauswahl die Qual der Wahl: Neben original mongolischen Jurten gibt es kleine Steinhäuser im kanarischen Stil, einen umfunktionierten Wasserturm sowie umgebauten Farmgebäude wie Stall oder Bauernhaus. Das ideenreiche Design mit marokkanischen und indonesischen Elementen durchzieht dabei alle Unterkunftsarten und sicherlich findet sich hier für jeden Geschmack etwas.

Generell ist hier alles auf Selbstversorgung ausgelegt. Wer möchte, kann sich jedoch einen Frühstückskorb mit selbstgemachten, frischen und regionalen Bio-Leckereien zusammenstellen lassen. Außerdem befindet sich auf dem Gelände der „Honesty-Shop“, bei dem man köstliche Spezialitäten aus der Region kaufen kann.

Die Finca de Arrieta bietet eine Vielfalt an gemütlichen Sonnenplätzen
In der Eco Jurte muss man auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten

Suite ab 75,- Euro pro Nacht

Mehr Informationen

4. Jaima Teseguite, Lanzarote, Spanien

Auf einer Aloefarm, am Rande eines Vogel-Naturschutzparkes gelegen, steht das Beduinenzelt Jaima Teseguite. Hier wird man vom Zwitschern der Vögel geweckt und kann der Sonne im Osten über dem Meer beim Aufgehen zusehen. Schnell fühlt man sich der Natur ganz nah und muss gleichzeitig in dieser besonderen Glamping-Unterkunft auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten.

Komfortables Glampingerlebnis inmitten der schwarzen Wüstenlandschaft

Das Beduinenzelt mit einer Größe von 35 Quadratmetern ist unterteilt in Wohn- und Schlafbereich und verfügt über eine komplett ausgestattete Küche und ein Duschbad. Die Isolation des Zeltes sorgt für ein ausgeglichenes Raumklima, für kältere Nächte steht zusätzlich ein Gasofen zur freien Nutzung bereit.

Naturliebhaber*innen werden hier aus dem Staunen nicht herauskommen: So kann man im angrenzenden Vogelschutzgebiet manchmal Balztänze beobachten und kann auf diversen Feldwegen, Ebenen und Kerbtälern Kaninchen, Eidechsen und exotische Pflanzen entdecken. Ein wahres Paradies, welches nachts von einem atemberaubenden Sternenhimmel überzogen wird.

Zu jeder Tageszeit herrscht hier eine besondere Atmosphäre
Das Innere ist bequem und annehmlich eingerichtet

Jurte ab 65,- Euro pro Nacht

Mehr Informationen

5. Casa Caldera, Lanzarote, Spanien

Ein ebenso schöner Sternenhimmel tut sich über der Casa Caldera auf, die sich am Rande eines Vulkankraters befindet. Tagsüber beeindruckt der freie Blick über die mondähnliche Landschaft von Lanzarote, den man am besten vom 10 Meter langen Pool aus genießen kann.

Auch sonst spielt sich in der Casa Caldera viel draußen ab: Auf den großzügig angelegten Terrassen findet man zur Ruhe, der gepflegte Garten bietet zahlreiche lauschige Plätzchen und auf der traditionellen kanarischen Bowlingbahn kann man sein Können unter Beweis stellen.

Bei einer Jahrestemperatur von 20 Grad spielt sich in der Casa Caldera viel Draußen ab

Da verwundert es nicht, dass jedes Apartment über einen kleinen privaten Außenbereich verfügt, der auch weit nach Sonnenuntergang zu gemütlichen Sternguckstunden einlädt. Und da soviel frische Luft bekanntlich müde macht, bleibt einem nicht mehr viel übrig, als nach einem Tag an der frühlingshaft-milden Luft glücklich ins Bett zu fallen und sich über die verbleibende Zeit, die man hier verbringen kann, zu freuen.

Die Casa Caldera von Außen
Blick in ein Apartment

Cottage ab 75,- Euro pro Nacht

Mehr Informationen

Kommentar verfassen