Autark, ökologisch & reduziert – so geht Wohnen in der Zukunft

Wohnwagon autarkes wohnen

Ein Gastbeitrag von Wohnwagon

Nachhaltigkeit fängt nicht erst im Urlaub an, das beginnt daheim. Mit einfachen Lösungen wie dem Kauf biologischer, regionaler Produkte, Konzepten wie dem Minimalismus, Zero Waste und Fair Trade oder eben einem autarken Zuhause. Zugegeben, das ist schon eine etwas größere Umstellung, aber machbar und mit Wohnwagon sogar chic.

Wohnwagon? Autark? Okay langsam: Der Wohnwagon ist ein Tiny House das auf Rädern daher kommt, also mobil ist und je nach Wunsch strom-, wärme- und wasserautark ist. Autark heißt selbstversorgend in einem eigenen kleinen Kreislauf, also etwa unabhängig von nationalen Stromkreisläufen oder Wasserversorgung und Klärung. Autark leben heißt die Ressourcen schonen und wiederverwenden. Autark leben heißt Reduktion auf das Wesentliche. Autark leben ist eine bewusste Entscheidung für mehr Selbstbestimmung und einen bedachten Umgang mit Dingen, ein lustvoller Verzicht, der gut tut. Uns selber und der Umwelt.

Nun aber von vorne.

Wohnwagon von Außen

Mit der Natur

Der Wohnwagon ist ein natürliches Tiny House mit Loft-Charakter, mit dem man die Natur als Lebensraum erschließt. Ein Wohnwagon ist mehr als ein Wohnwagon. Er eröffnet Raum, den man endlich für sich nutzen kann: Die Natur um uns herum. Mit der Terrasse, der Markise und den großen Fenstern holst du dir die Natur in den Wohnraum. Weil dein Lebensraum nicht bei deiner Wohnungstür endet!

Wir bauen unsere Wohnwagons in einer Manufaktur in Niederösterreich aus natürlichen Materialien. Wir achten dabei besonders auf nachhaltige Baustoffe (Holz, Lehm, Schafwolle) und hochwertige Ausführung für ganzjähriges Wohnen. So verwenden wir nur langlebige Komponenten, die gut reparierbar sind und unkompliziert getauscht werden können. Die Ausführung kommt vom Profi. Das ist nicht billig, dafür hast du auch in einigen Jahrzehnten noch Freude mit deinem flexiblen Zuhause!

Dream big. Live small.

Mit der Reduktion auf das Wesentliche triffst du eine bewusste Entscheidung – für mehr Selbstbestimmung und einen bewussteren Umgang mit den Dingen, für einen kleinen Schrank voller Lieblingssachen statt einer riesigen Garderobe, die mit jeder Modewelle neu befüllt wird. Wir stehen für eine lustvolle Reduktion – ein Weglassen, das das Leben leichter macht, kein Verzicht der weh tut.

Wohnwagon von Innen
Dachbepflanzung auf dem Tiny House
Leben im Wohnwagon

Dein Zuhause: ein eigenes Kraftwerk.

Für unsere Wohnwagons haben wir Autarkie-Module entwickelt, die eine unabhängige Versorgung mit Strom, Wasser und Wärme ermöglichen.

Ihr möchtet eine Führung? Die Autarkie beginnt auf der Toilette. Um einen geschlossenen Wasserkreislauf zu erzeugen ist es wichtig, dass das Toilettenabwasser separat behandelt wird. Darum verwendet wir im Wohnwagon eine Bio-Toilette mit Trockentrennsystem. Urin und Fäkalien werden getrennt gesammelt und kompostiert. Es entsteht beste Schwarzerde, die wieder als Dünger zur Verfügung steht. Die Lüftung und die hochwertige Ausführung sorgen für absoluten Komfort. Eine in Skandinavien bereits seit Jahrzehnten verbreitete Lösung, die jetzt auch in unseren Breiten als nachhaltige Alternative entdeckt wird!

Das übrige Abwasser von Dusche und Abwasch ist dank der Verwendung der separaten Biotoilette nur gering verschmutzt und kann in der Grünkläranlage des Wohnwagons gereinigt werden. Am Dach des Wagens sorgen Sumpfpflanzen für die Aufbereitung des Wassers, das im Anschluss wieder als Brauchwasser verwendet werden kann. Um Trinkwasserqualität zu erhalten, wird ein zusätzlicher Filter verwendet.

Sonnenstrom mit intelligentem Batteriespeicher

Für die Stromversorgung steht eine Photovoltaik-Anlage mit großem Batteriespeicher im doppelten Boden bereit. Auch hier setzt man im Wohnwagon auf modernste Technik. Sensoren im Wagen sorgen für eine automatische Steuerung und optimale Be- und Entladung. Sie messen auch was im Wagen los ist: Füllstand der Tanks, Temperatur, Wetter. Eine Anzeige zeigt die verfügbare Energie und den Verbrauch der letzten Tage an. Wer autark sein will, muss schließlich über Energieproduktion und Verbrauch Bescheid wissen!

Zentralheizung für kleine Häuser
Die Bio-Toilette mit Trockentrennsystem

Heizen mit Sonne & Holz

Das Problem bei kleinen Wohneinheiten mit Holzofen: Man heizt den Ofen am Abend ein, es wird schnell sehr heiß, doch auf die Sauna folgt schon ein paar Stunden später wieder der Kälteschock. Damit wollten wir uns nicht zufrieden geben und haben eine nachhaltige Zentralheizung für kleine Häuser entwickelt. Ein 200 Liter Wärme- und Warmwasserspeicher wird über die Photovoltaikanlage erwärmt. Scheint zu wenig Sonne kann man mit einem wassergeführten Holzofen zuheizen. Über zwei Heizkörper wird die Wärme in den Raum abgegeben und verteilt.

Wir von Wohnwagon begleiten dich auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Leben

Wer sich schrittweise auf den Weg zu einem nachhaltigen Leben, reduziert auf das Wesentliche machen will, kann sich entweder den ersten 55 Wohnwagon-Kunden anschließen, oder auch nur einzelne Teile der Idee übernehmen. Die Autarkie-Systeme stehen im Wohnwagon-Webshop auch für andere Anwendungsfälle zur Verfügung! Mit Planungs- und Beratungsleistungen unterstützen wir all jene, die nach Lösungen suchen, um mit weniger Platz und Ressourcen auszukommen, ohne auf ein gutes Leben zu verzichten. Mittlerweile planen wir auch autarke Einfamilienhäuser sowie ganze Siedlungen.

Also, worauf warten wir noch? Auf zum guten Leben!

Mehr Informationen zum Thema autarkes Wohnen findest du hier

Du kannst das autarke Leben auch erst einmal im Urlaub ausprobieren.

Zum Beispiel in den Wohnwagons Luisa, Karl oder Fanni.

Kommentar verfassen