Innovative Flipflops® aus Ananasblättern und Kokosnussfasern

Flip Flops

Plastikmüll in den Meeren ist ein globales Problem. Denn regelrechte Müllkontinente schwimmen in den Ozeanen. Darunter befinden sich viele Artikel aus Kunststoff, wie auch die klassischen Flip-Flops®. Deren Materialien belasten Umwelt und Gesundheit nicht nur bei der Produktion und beim Gebrauch, sondern auch bei der Entsorgung, denn sie benötigen hunderte von Jahren um sich abzubauen.

Die Cocolette als nachhaltiger Gegenentwurf zum Status Quo

Aus diesen Gründen wurde die „Cocolette“ als Gegenentwurf aus reinen, ökologischen Materialien entwickelt. Inspiriert von Cradle to Cradle® Werten, besteht sie aus Materialinnovationen: Naturfasern von Kokosnüssen und Ananasblättern.

Die Sohle der „Cocolette“ ist aus gewebten Kokosfasern gefertigt. Diese stammen aus der Faserschicht der Kokosnuss, die von Natur aus nachhaltige Eigenschaften mit sich bringt. Kokosfasern sind langlebig, pflegeleicht, beweglich, feuchteausgleichend und antibakteriell.

Die Riemen der „Cocolette“ bestehen aus Pinatex®. Pinatex® ist ein natürliches, nachhaltig gewonnenes und innovatives Naturtextil, das aus den Fasern von Ananasblättern hergestellt wird.

Die Materialien sind biologisch abbaubar
Die Cocolettes von Laura Ullmann bestehen aus innovativen Materialien

Das Leder wird mithilfe von Baumrinden und Früchten gegerbt

Das Leder der „Cocoletten“ Sohle wird mit pflanzlichen und nachwachsenden Gerbstoffen – Baumrinden und Früchten – gegerbt. So wird sie im Laufe der Zeit schön altern und man kann die „Cocoletten“ jahrelang bis zum Kompost tragen. Jedes Stück ist ein von Hand gefertigtes Unikat, das am Ende des Schuhlebens der Natur zurückgeführt werden kann.

Wir sind begeistert von dieser innovativen und nachhaltigen Alternative zu herkömmlichen Flipflops und haben Laura Ullmann, Gründerin von Cocolette, unsere drei Fragen gestellt.

1. Was war bzw. ist deine Motivation hinter Cocolette?

Vor mehr als drei Jahren entdeckte ich die einzige mechanische Kokosweberei Deutschlands und konnte sie nicht mehr loslassen. In einer Zeit in der umweltschonende Produktionsverfahren und Naturprodukte mehr und mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken, wollte ich meinen Mitmenschen zeigen, dass auch umweltschonende Materialien die Modewelt begeistern und gleichzeitig unsere Umwelt schützen können. Mit meinem Beitrag, der Cocolette, möchte ich die Verbraucher im Umgang mit Plastikprodukten sensibilisieren und ein Bewusstsein für die Unmengen an Müll in den Meeren schaffen. Die Cocolette macht auf dieses Problem aufmerksam und bietet eine nachhaltige Alternative, die keinem Strand- und Meereswesen schadet.

Laura Ullmann, Gründerin von cocolettes

2. Was rätst ihr unseren Leser*innen: Was kann man konkret für eine bessere Zukunft tun?

Ergreift die Chance etwas zu verändern. Jede kleine Idee, jedes Umdenken zählt. Bewegt euch bewusst durch euren Alltag und versucht Gewohnheiten zu hinterfragen. Wo landen meine Produkte am Ende ihres Lebenszyklus, welche Auswirkungen haben meine Kaufentscheidungen auf die Umwelt und gibt es vielleicht Alternativen? Gerade in meinem Berufsfeld als Designerin sehe es als Verantwortung, Lösungen zu entwickeln, die zu einer lebenswerten Zukunft beitragen.

3. Wie passen Reisen und Nachhaltigkeit für dich zusammen?

Reisen schärft unseren Blick für das Schöne auf unserer Erde - lässt uns manchmal aber auch hautnah erleben, welche Auswirkungen zum Beispiel Plastikartikel auf unsere Strände und Meere haben. Wer das live erlebt, entwickelt im Idealfall ein nachhaltiges Bewusstsein für den Schutz unseres Planeten. Auf seinen ökologischen Fußabdruck sollte man beim Reisen natürlich Acht geben, aber auch dafür gibt es bereits tolle Lösungen.

Aktuelle Informationen zu cocolette findest du auf dem Instagramkanal

Du möchtest dich mit der Gründerin austauschen? Tritt hier ihr in Kontakt

Eine innovative nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Flipflops
Detailansicht von der cocolette

Kommentar verfassen