Street Philosophy: Inspiration zum Innehalten

Street Philosophy Opener

Seit 2014 gibt es Street Philosophy, ein Mutter-Tochter-Unternehmen, welches den Leser zum Innehalten und Wahrnehmen einlädt. Hier findet man nicht nur Texte, die zum Nachdenken anregen, sondern auch einen Shop mit ökologisch nachhaltigen Produkten für die Seele und den Geist. Außerdem wird über anstehende philosophische Veranstaltungen informiert und eingeladen. Ziel der Gründerinnen Julia Kalmund und Nina Schmid ist es, einen positiven Gedankenwandel in der heutigen Gesellschaft in allen Lebensbereichen zu generieren.

Positives Denken und mehr Achtsamkeit in unserer Gesellschaft finden wir sehr wichtig, deshalb haben wir unsere drei Fragen an die Gründerinnen Julia Kalmund und Nina Schmid gestellt.

Was war bzw. ist deine Motivation hinter Street Philosophy?

„Wer gut sein möchte, kann sich nicht das Mäntelchen des guten Tuns umhängen, sondern er muss aus sich selbst heraus gut sein. Gut zu sein ist eine Haltung, die man nicht hat, sondern IST.”

Katharina Ceming, Philosophin

Dieser Aussage ist der Leitsatz von Street Philosophy und spornt uns an nachhaltig zu denken und zu handeln. Wir bieten einen virtuellen Raum, in dem wir Horizonte erweitern, weil wir Philosophie in den Alltag holen. Wir bieten aber auch die Möglichkeit des Austausches in ausgesuchten Orten in Begleitung von Expertinnen und Experten. Wir haben in unserem Shop eigene Produkte sowie Partnerprodukte, für den Geist und für den Körper, die allesamt nachhaltig und mit Liebe hergestellt sind. Unsere Anforderungen an uns selber, und auch an unsere Partner sind hoch.

Julia Kalmund, Mutter
Nina Schmid

Was rätst du / ihr unseren Lesern: Was kann man konkret für eine bessere Zukunft tun?

Im Brundtland-Bericht der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1987 steht: „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“ Wir brauchen eine ganzheitliche Verhaltensänderung, was die Nutzung von Ressourcen, das Ziel von Investitionen und was technologische Entwicklung angeht.

Wie passen Reisen und Nachhaltigkeit für dich / euch zusammen?

Reisen erlaubt uns andere Kulturen, andere Menschen kennen zu lernen, und im Reisen über uns selber nachzudenken. Für nichts anderes steht auch die Philosophie. Wer mit offenen Augen und offenem Herzen reist, wird für die Wunder aber auch für die Bedürfnisse unseres Planeten sensibilisiert. Reisen öffnet Horizonte. Nicht nur für das, was wir effektiv sehen und erleben, sondern für das, was man bewahren muss, und für Missstände, die man nicht ignorieren darf.

Mehr zu Street Philosophy

Vom 1. bis zum 15. Mai gibt es 20% Rabatt auf alle Street Philosophy Produkte im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen. Hier geht es zum Shop.

Kommentar verfassen