Upcycling: Lampenschirme aus Plastikflaschen

PET Lamp

Von der Problematik von Plastikmüll in den Weltmeeren hat wahrscheinlich schon jeder einmal gehört. Besonders dramatisch ist, dass viele Produkte aus Plastik eine kurze Lebensdauer haben, die vollständige Zersetzung des Plastiks aber mehrere hundert Jahre dauert. Gegen das Problem setzen sich heute immer mehr Menschen ein. Entweder indem sie Plastik meiden, recyceln oder an Sammelaktionen in ihrer Nähe teilnehmen.

Auch der spanische Produktdesigner Alvaro Catalan de Ocon wollte sich engagieren. So nahm er 2011 an einem Projekt gegen den Plastikmüll im kolumbianischen Amazonas teil. Dabei ging es darum, PET-Plastikflaschen wieder zu verwerten und ihnen so einen weiteren Nutzen zu geben, der die Lebensdauer der Flasche erhöht.

Alvaro Catalan de Ocon
PET Lamps

PET-Plastikflaschen als Lampenschirm

Seine simple Idee: Lampenschirme. Doch wie genau sehen diese aus? Um einen Lampenschirm zu flechten, werden die Plastikflaschen zunächst vertikal in sehr feine Streifen geschnitten. Dabei bleibt der Flaschenhals ganz, denn hier kommt später die Glühbirne hinein. Jede Lampe wird in filigraner Handarbeit hergestellt und ist somit ein Unikat.

Außerdem ist es Alvaro Catalan de Ocon sehr wichtig, dass die lokalen Techniken der traditionellen Handwerkskunst der Korbflechter in die Lampenschirme einfließen. Mit dieser Idee schaffte er es schließlich, Menschen aus der Cauca-Region in Kolumbien für sein Projekt zu gewinnen und zu begeistern. Sie wurden während des Guerillakriegs nach Bogotá verdrängt und mussten dort unter schlechten Bedingungen arbeiten. Bei Alvaro Catalan de Ocon fanden sie einen besseren Arbeitsplatz und das Projekt PET Lamp war geboren.

Die lokale Handwerkskunst wird erhalten

Die Lampen sind also nicht nur ein Upcycling-Projekt, die Plastikflaschen aufwerten, sondern erhalten genauso die lokale Handwerkskunst. Dabei entstehen schöne und zeitgemäße Lampen, die die Kreativität und Identität der jeweiligen Kunsthandwerker in den Vordergrund stellt.

So reflektieren beispielsweise die entstandenen Lampenschirme aus der kolumbianischen Kollektion EPERARA-SIAPIDARA den großen Gemeinschaftssinn der Kunsthandwerker. Denn traditionellerweise werden in Kolumbien die Materialien zusammen eingekauft und ebenfalls gemeinsam verarbeitet. Auch bei PET Lamp kommen die Korbflechter zusammen, um in Gemeinschaft aus tausenden Flaschen die Lampenschirme zu fertigen. Das stärkt nicht nur die sozialen Bindungen, sondern reichert das Design der Lampenschirme auf eine besondere Weise an. Die fertige Kollektion wurde 2013 auf der Mailänder Möbelmesse ausgestellt und so erstmalig einem großen internationalen Publikum vorgestellt.

Die Lampenschirme entstehen in filigraner und aufwendiger Handarbeit

Der Erfolg der ersten Kollektion veranlasste Alvaro Catalan de Ocon mit seinem Projekt PET Lamp weiter zu machen. Es folgten Kollaborationen mit chilenischen Kunsthandwerkern und mit äthiopischen Frauen, die ihr jahrhundertealtes Wissen noch heute an die nächste Generation weitergeben. So entstehen unterschiedlichste Lampenschirme, die mal nüchtern und schlicht im holzfarbenden Bambus-Look oder auch mal bunt und wild gemustert sind.

Das Projekt entwickelte sich zu einer kulturellen Studie

Vom Projekt, welches sich gegen den Plastikmüll in den Meeren engagiert und den sonst kurzlebigen Plastikflaschen einen zweiten Nutzen schenkt, hat sich PET Lamp heute zu einer kulturellen Studie entwickelt. Mit dem Projekt werden nicht nur traditionelle, zum Teil jahrhundertealte Handwerkskünste erhalten. Es hebt außerdem die besondere Rolle des Kunsthandwerks in der jeweiligen Kultur hervor und hilft vor allem den Menschen vor Ort.

PET Lamp Colombia Detail
PET Lamp Colombia
PET Lamp Chile Detail
PET Lamp Chile
PET Lamp Äthiopien Detail
PET Lamp Äthiopien
PET Lamp Japan Detail
PET Lamp Japan
PET Lamp Chile 2016
PET Lamp Chile 2016
Gemeinsam an der Arbeit

Diese Frauen flechten ihre Geschichten und Träume in jedes Stück, das sie kreieren.

Sehr beeindruckend sind die unterschiedlichen Stile der Lampenschirme, die Machart und die verschiedenen Materialien die in den jeweiligen Ländern dafür benutzt werden.

  1. PET Lamp Colombia aus "paja tetera" Faser, Wolle und Baumwolle.
  2. PET Lamp Chile aus Korbweide geflochten
  3. PET Lamp Ethiopia. Die verwendeten Materialien sind meist Gräser und Palmblätter, die mit anderen Naturmaterialien gefärbt sind.
  4. PET Lamp Japan aus Bambus, nüchtern und schlicht.
  5. PET Lamp Chile. Verwendung von Naturfasern und alten Techniken, die seit 500 Jahren erhalten sind.

Mehr Infos findest du dem bemerkenswerten Projekt PET Lamp findest du hier

Kommentar verfassen