Barcelona fernab der Massen entdecken

Blick über Barcelona

Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und Hauptstadt von Katalonien. Die Stadt, die direkt am Meer liegt, hat viel zu bieten. Imposante Bauwerke und eine aufregende Kreativ- und Kunstszene. Und natürlich auch Restaurants und Tapas-Bars, in denen man richtig gut essen und trinken kann.

Das weiß man zu schätzen. In den letzten Jahren ist Barcelona ein beliebtes Reiseziel geworden und kann mit Städten wie London und Paris locker mithalten. Dass das auch Probleme mit sich bringen kann, zeigen die Tourismus-Proteste aus dem letzten Jahr, die längst auch in Städten wie Barcelona angekommen sind. Die Proteste zeigen, dass es so nicht weiter gehen kann. Ein nachhaltiger Tourismus, mit denen auch die Menschen vor Ort einverstanden sind, ist das, was die Stadt wirklich braucht. Wie schon im Artikel mit unserem Tipps zum nachhaltigen Reisen erklärt, befindet man sich schließlich als Reisender im Alltag der Bereisten. Und das sollte man respektieren.

Entdecke Barcelona mal anders

Gemeinsam mit Barcelona by locals möchten wir euch Orte, fernab der Massen, zeigen. Hier kann man das besondere Lebensgefühl der Stadt richtig in sich aufnehmen. Für alle, die Barcelona einmal anders entdecken wollen.

Michael und Magdalena von Barcelona by locals

Barcelona ist eine große Stadt, die ein gutes ÖPNV-Netz hat. Man kommt hier also leicht und umweltfreundlich an sein Ziel, egal wo in der Stadt. Wenn möglich, dann erkunde die Stadt aber lieber zu Fuß oder leihe dir eins der zahlreichen Fahrräder für deine Stadterkundung aus. Auf diesem Weg nimmst du viel mehr mit vom besonderen Lebensgefühl der Stadt.

Das Grüne und das Blaue erkunden

Besonders schön ist ein Spaziergang durch einen der Parks der Stadt. Wusstest du, dass mehr als ein Drittel Barcelonas aus Grünflächen besteht? Empfehlenswert sind neben dem größten Park, dem Parc de la Ciutadella auch der Parc Güell, der von Antoni Gaudí erschaffen worden ist. Gaudí prägt mit seiner Architektur, die vor allem durch die organische Formen bekannt geworden ist, wie kein anderer das Stadtbild Barcelonas. Mit einem schönen Ausblick über Barcelona wird man belohnt, wenn man Montjuïc, den Hausberg Barcelonas erklimmt. Das parkähnliche Areal wird auch die grüne Lunge Barcelonas genannt. Nicht so bekannt, aber nicht weniger schön sind die Gärten der Jardins de Rubió i LLuch, in denen man auch ganz wunderbar ausspannen kann.

Jardins de Rubió i LLuch
Mercat de la Concepció

Im Stadtteil Barceloneta, übersetzt das "kleine Barcelona", findet man Zugang zum Blau der Stadt. Früher ein Hafen- und Fischerviertel ist es heute ein schöner Erholungsort mit einfachen Badestellen. Morgens über einen der zahlreichen Märkte bummeln, um am Nachmittag gut ausgestattet ein schönes Picknick am Strand zu machen. Das geht beispielsweise im Mercat de la Concepció, eine ganz besondere Markthalle, die sich dem gesunden, nachhaltigen Essen zugeschrieben hat. Zum Tag ausklingen lassen gehts ins Terassa de les Indianes, um dort mit einem Drink in der Hand den Sonnenuntergang zu genießen.

Auf den Spuren Pablo Picassos und anderer Künstler

Im Stadtteil El Born i la Ribera, oder auch nur kurz Born genannt, findet man viele Kunstgalerien und Ateliers. Auch Pablo Picasso hatte hier zu Lebzeiten sein Atelier. Daneben finden sich im Born auch viele hippe Boutiquen und Gourmet-Tapas-Lokale in mittelalterlichen Palästen. Und immer mal wieder entdeckt man dazwischen gotische Monumente. Kein anderes barrio Barcelonas vereint die Vergangenheit so gut mit der Gegenwart. Daher sollte man hier unbedingt auch ein wenig durch die Gassen schlendern. Entlang der Carrer dels Flassaders und Carrer dels Banys Vells ist es besonders schön.

Selbstverständlich darf ein Besuch in einer Tapasbar in Barcelona nicht fehlen. Zu empfehlen ist die Bar del Pla, die ebenfalls in Born zu finden ist. Hier gibt es köstliche Tapas in traditioneller Atmosphäre. Besonders empfehlenswert für Familien ist die Bar del Convent, die in einem alten Kloster ist. Hier sitzt man gemütlich auf der Terrasse direkt unter Torbögen und die Kinder haben drinnen und draußen genügend Platz zum Spielen.

Bar del Pla

Du möchtest noch mehr Geheimtipps? Barcelona by locals haben einen ganzen Reiseführer zusammengestellt, der zahlreiche Insidertipps und -wissen beinhaltet. Mit dem Reiseführer bewegt man sich bewusst durch die Stadt und lernt sie eben wie ein "local" kennen. Schön sind auch die Hidden City Tours vor Ort. Hier führen dich Obdachlose, die zu Tourguides ausgebildet worden sind, durch die Stadt und zeigen dir ihre Lieblingsplätze. Ein wunderbares soziales Projekt.

Die ideale Unterkunft für deine nächste Städtereise nach Barcelona findest du übrigens hier.

Yök Terasse
Stadt am Meer

Kommentar verfassen