Vegane & faire Mode

Loveco in der Manteuffelstraße in Kreuzberg

Bei Loveco kann man faire, nachhaltige Mode kaufen. Das geht ganz einfach im Online-Shop oder in den hübschen Ladengeschäften in Berlin-Friedrichshain und Kreuzberg. Hier findet man über 40 ausgewählte Eco Fashion Marken, die allesamt Bio-Baumwolle sowie neue Fasern wie Lyocell, Tencel und Modal benutzen. Auch längst vergessene Stoffe wie Leinen und Hanf kann man bei Loveco finden.

Wir haben Christina, die Gründerin von Loveco zum Interview getroffen und ihr unsere drei Fragen gestellt.

Was war bzw. ist eure Motivation hinter LOVECO?

Unsere Motivation bedingt sich aus den verheerenden Bedingungen in der Modebranche. Die Textilproduktion ist eine der schmutzigsten Industrien der Welt. Es werden Menschen ausgebeutet, unsere Umwelt wird verschmutzt und Tiere werden dafür gequält. Diese Missstände wollen wir bekämpfen. Daraus ziehen wir unsere tägliche Motivation und haben LOVEO gegründet, um zu zeigen, dass man sich auch ausbeutungsfrei kleiden kann.

Christina Wille: Gründerin von Loveco

Was rätst du unseren Lesern: Was kann man konkret für eine bessere Zukunft tun?

Konsum minimieren, mehr teilen statt besitzen und sich immer wieder fragen: "Brauche ich das wirklich?" Jeder hat die Wahl. Mache ich so weiter wie bisher und konsumiere ich ohne das Hinterfragen der Zustände, oder treffe ich eine bewusste Entscheidung. Wir haben als KonsumentInnen eine viel stärkere Macht als viele denken. Häufig scheinen viele Schritte aussichtslos und wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber es geht darum, dass wir mehr und mehr Menschen dazu bewegen, anders zu handeln. Gemeinsam können wir mehr bewegen. Das ist auf den ersten Blick nicht immer ersichtlich. Aber es hilft auch um bei den Konzernen konventioneller Produkte ein Umdenken in Gang zu bringen.

Wie passen Reisen und Nachhaltigkeit für dich zusammen?

Wenn wir lernen wieder mit der Umgebung und der Natur in Einklang zu reisen, dann passen Nachhaltigkeit und Reisen für mich sehr gut zueinander. Massentourismus und dadurch resultierende Umweltzerstörungen müssen vermieden werden. Die wenigsten wollen aufs Fliegen verzichten. Wer sehnt sich nicht nach einem langen grauen Berliner Winter nach ein bisschen Sonne. Da nehme ich mich nicht aus. Aber wir sollten versuchen so weit es geht darauf zu verzichten. Man kommt auch mit dem Zug, Bus oder Auto an tolle Ziele. Auch wenn das etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, wir sollten wieder lernen den Weg als Ziel zu sehen und nicht nur das Ziel als Erholungsort.

Sonntagstraße 29, 10245 Berlin-Friedrichshain

Manteuffelstraße 77, 10999 Berlin-Kreuzberg

Zum Online-Shop von Loveco

Kommentar verfassen